Jugend forscht Lüneburg: vielversprechende Nachwuchstalente
       in Lüneburg ausgezeichnet


  Regionalwettbewerb Nordostniedersachsen am 28. Februar 2015 erfolgreich zu Ende gegangen / 22 Nachwuchstalente treten nun in den niedersächsischen Landeswettbewerben in Clausthal-Zellerfeld und Oldenburg an    

Lüneburg, 28. Februar 2015 - Ob Robotersteuerung durch die Füße, Früchtereifung durch Ethen-Begasung oder allergenfreies Shampoo - das sind nur einige der Forschungsprojekte, die die 88 Teilnehmer des Jugend forscht-Regionalwettbewerbs der Expertenjury präsentierten. Jetzt stehen die Regionalsieger fest: 22 Nachwuchstalente erhielten für ihre herausragenden Forschungsarbeiten den ersten Platz und ziehen in die niedersächsischen Landeswettbewerbe weiter. Diese finden vom 16. bis 19. März 2015 in Clausthal-Zellerfeld (Jugend forscht) bzw. vom 19. bis 21. März 2015 in Oldenburg (Schüler experimentieren) statt. Für die Jugend forscht-Landessieger geht es dann noch eine Runde weiter: Sie treten vom 26. bis 30. Mai 2015 beim Bundesfinale in Ludwigshafen an. Der Regionalwettbewerb Nordostniedersachsen wird durch das IT-Unternehmen Werum IT Solutions GmbH durchgeführt.

Anlässlich der Siegerehrung in der Leuphana Universität Lüneburg, zu der zahlreiche Vertreter aus Politik, Schule und Wirtschaft kamen, würdigte Eduard Kolle, Bürgermeister der Hansestadt Lüneburg, den Forscherdrang der Teilnehmer: "Ihr habt gezeigt, was alles in euch steckt. Ihr habt bewiesen, wie innovativ, motiviert und zielstrebig bereits sehr junge Menschen sein können und dass sich Heranwachsende durchaus auch für Naturwissenschaften, Mathematik und Technik interessieren, also genau für die Fachgebiete, denen die Zukunft gehört."

Neben den Jungforschern wurden auch Schulen und Lehrer ausgezeichnet. Der mit 1.000 Euro dotierte CTS-Schulpreis ging an das Gymnasium Oedeme in Lüneburg. Über den Sonderpreis des niedersächsischen Kultusministeriums freute sich das Athenaeum Stade. Den "Sonderpreis für engagierte Talentförderer" nahm Dirk Schulze, Mathematik- und Chemielehrer an der Halepaghen-Schule in Buxtehude, entgegen.


Downloads
Über den Regionalwettbewerb Jugend forscht in Lüneburg

Seit 1985 wetteifern Nachwuchsforscher beim Regionalwettbewerb Jugend forscht / Schüler experimentieren in Lüneburg um den Einzug in den weiterführenden Landeswettbewerb. Aus der Taufe gehoben hat den Regionalwettbewerb Dr. Wolfram Juretko von der Wilhelm-Raabe-Schule in Lüneburg. Seit 2009 wird er durch Dr. Andrea Schroedter vom Gymnasium Hittfeld geleitet. Patenunternehmen für den Regionalwettbewerb Nordostniedersachsen ist seit 2005 das Lüneburger Softwareunternehmen Werum. www.jugend-forscht-lueneburg.de

Der Jugend forscht Bundeswettbewerb

Der übergreifende Bundeswettbewerb Jugend forscht wurde 1965 von Stern-Chefredakteur Henri Nannen ins Leben gerufen. Der Wettbewerb unterteilt sich in die Regional-, Landes- und Bundesebene. Teilnehmer unter 15 Jahren treten in der Kategorie Schüler experimentieren an.

www.jugend-forscht.de

Für Rückfragen:
Dr. Andrea Schroedter, Wettbewerbsleiterin
Tel. 04105 / 55 68 44
E-Mail: andrea_schroedter@web.de


Dirk Ebbecke, Patenbeauftragter & Pressekontakt
Werum IT Solutions GmbH
Wulf-Werum-Str. 3
21337 Lüneburg
Tel. +49 04131 8900-689
Fax +49 04131 8900-20
dirk.ebbecke@werum.com




Lüneburger Regionalsieger 2015