Jugend forscht:
       100 Nachwuchswissenschaftler zum Regionalwettbewerb erwartet


  Anteil der Mädchen um ein Fünftel gestiegen / Fragestellungen aus Chemie und Technik im Mittelpunkt des Forscherinteresses    

Lüneburg, 22. Januar 2013 - 97 Jungforscherinnen und Jungforscher treten zum Jugend forscht / Schüler experimentieren Regionalwettbewerb Nordostniedersachsen an, der am 1. und 2. März 2013 in den Räumen der Leuphana Universität Lüneburg stattfindet. 67 Jungen und 30 Mädchen haben sich angemeldet und werden insgesamt 54 Arbeiten präsentieren. Gegenüber dem Vorjahr hat sich der Anteil der Mädchen damit um ein Fünftel erhöht.

Das beliebteste Fach ist mit 17 Projekten Chemie, gefolgt von Technik mit 13 und Physik mit 10 Arbeiten. 17 Schulen aus 10 Orten Nordostniedersachsens beteiligen sich an der jüngsten Runde des Wettbewerbs. Das Johanneum Lüneburg und das Athenaeum Stade sind mit jeweils 10 Projekten am stärksten vertreten, das Gymnasium Osterholz-Scharmbeck folgt mit 7 Projekten.

"Wir blicken erwartungsvoll auf die 29. Wettbewerbsrunde von Jugend forscht / Schüler experimentieren in Lüneburg", so Sören Schwartze, Patenbeauftragter von Jugend forscht bei Werum Software & Systems AG. "Die Jugendlichen haben sich interessante Fragen gestellt und gehen ihnen mit wissenschaftlicher Neugier auf den Grund. Dabei sind einige der Teilnehmer schon zum wiederholten Male mit dabei. Auf die Ergebnisse und Schlussfolgerungen der Jungforscher darf man gespannt sein."

Die Gewinner des Regionalwettbewerbs treten im März und April bei den niedersächsischen Landeswettbewerben in Clausthal-Zellerfeld und Oldenburg an. Dort qualifizieren sich die Besten für das große Jugend forscht Bundesfinale, das vom 30. Mai bis 2. Juni 2013 in Leverkusen stattfindet.

Einladung für Medienvertreter

Alle Medienvertreter sind herzlich dazu eingeladen, den Regionalwettbewerb am 1. oder 2. März zu besuchen und mit den Nachwuchsforschern ins Gespräch zu kommen.

Freitag, 1. März 2013
13.30 bis 17.45 Uhr, Projektpräsentation und Jurybefragung an den Ausstellungsständen, Hörsaalgang

Samstag, 2. März 2013
9.00 bis 10.30 Uhr, öffentliche Ausstellung der Arbeiten, Hörsaalgang
10.30 bis 12.00 Uhr, Siegerehrung mit Vertretern aus Politik, Schule und Wirtschaft, Hörsaal 1

Ort
Leuphana Universität Lüneburg
Scharnhorststraße 1
21335 Lüneburg


Wir freuen uns, Sie auf dem Regionalwettbewerb Jugend forscht / Schüler experimentieren begrüßen zu dürfen und möchten Sie um Ihre Rückmeldung bis 22. Februar 2013 bitten. Falls Sie nicht teilnehmen können, senden wir Ihnen gerne einen Nachbericht einschließlich Bildmaterial zu.

Download
Über den Regionalwettbewerb Jugend forscht in Lüneburg

Seit 1985 wetteifern Nachwuchsforscher beim Regionalwettbewerb Jugend forscht / Schüler experimentieren in Lüneburg um den Einzug in den weiterführenden Landeswettbewerb. Aus der Taufe gehoben hat den Regionalwettbewerb Dr. Wolfram Juretko von der Wilhelm-Raabe-Schule in Lüneburg. Seit 2009 wird er durch Dr. Andrea Schroedter vom Gymnasium Hittfeld geleitet. Patenunternehmen für den Regionalwettbewerb Nordostniedersachsen ist seit 2005 das Lüneburger Softwareunternehmen Werum Software & Systems AG.

Der Bundeswettbewerb Jugend forscht wurde 1965 von Stern-Chefredakteur Henri Nannen ins Leben gerufen. Der Wettbewerb unterteilt sich in die Regional-, Landes- und Bundesebene. Teilnehmer unter 15 Jahren treten in der Kategorie Schüler experimentieren an. www.jugend-forscht.de

Für Rückfragen:
Dr. Andrea Schroedter, Wettbewerbsleiterin
Tel. 04105 / 55 68 44
E-Mail: andrea_schroedter@web.de

Sören Schwartze, Patenbeauftragter
Tel. 04131 / 8900-28
E-Mail: soeren.schwartze@werum.de


Pressekontakt:
Dirk Ebbecke
Director Corporate Communications
Werum Software & Systems AG
Wulf-Werum-Str. 3
21337 Lüneburg
Tel. +49 (0)4131 8900-689
Fax +49 (0)4131 8900-20
dirk.ebbecke@werum.com